Panama Hut aus Ecuador

159,80 € *

inkl. MwSt.

Größe

Menge
  • HK10650.1
  • Panama / Ecuador
Panamahut aus reinem Palmblatt   handgeflochtener feinster Panama, perfekter UV... mehr
Produktinformationen "Panama Hut aus Ecuador"

Panamahut aus reinem Palmblatt

 

handgeflochtener feinster Panama, perfekter UV Sonnenschutz, sportlich durch die Breite Krempe

Schutz vor der Sonne für den Kopf, Nacken und Ohren.

Leicht luftiger tragekomfort.

 

Farbe: Natur

 

Garnitur: echtes Leder

 

Größen: M ( 57 - 58 ) L ( 59 - 60 ) L ( 61 - 62 ) XL ( 63 - 64 )

 

Randbreite: 7 cm

 

Ein Großteil der Panama-Hüte entsteht nicht in großen Fabriken, sondern in Heimarbeit von unabhängigen Hut-Webern. Oft kultivieren diese sogar die Pflanzen selbst, um deren Blätter zu verwenden. Die Strünke werden kurz in Wasser abgekocht und danach zum Trocknen im Schatten aufgehängt. Danach werden die Blätter von Hand, mit den Fingernägeln oder mit einem spitzen Metallkamm aufgefächert und die dünnen Fasern herausgezogen. Dabei entsteht die spätere Fertigungsqualität des Hutes: je dünner die Fasern, desto höher die Qualität. Die Fasern werden nun mit Schwefel­dämpfen in einem Behälter gebleicht, ähnlich dem Darren von Malz, und danach getrocknet.

Der Hut wird nun gewoben, indem der Weber mit den cruzado von der „Kronenmitte“ her beginnt, mehrere Fasern miteinander zu verknüpfen. Man unterscheidet verschiedene Webarten: die klassischen Cuenca/Llano und Brisa (Diamantenmuster) sowie CrochetFancy (verschiedenfarbiges Stroh wird verwoben) und TorcidoNew Order. Es gibt auch die Webart Twisted, hier entstehen kleine Luftlöcher im Geflecht.

Ist das flache Oberteil fertiggestellt, legt der Weber den Rohling auf einem Block ab, meist einen großen Stein, der auf einem Pfosten ruht. Auf den Hutrohling wird ein Holzstamm gesetzt, mit einem kleinen Kissen darauf, auf das sich nun der Weber mit seinem Brustkasten legt, um unter sich das Seitenteil und die Krempeweiter zu flechten. Dadurch entsteht die für ecuadorianische Hutmacher typische, stehende und zugleich nach vorne gebeugte Arbeitshaltung. Am Ende dieses Prozesses wird der Hut „geschlossen“, indem meist ein weiterer Weber das Stroh am Ende der Krempe zurückbindet. Danach stellt der azocador den Krempenrand fertig.

Zum Fertigstellen des Rohlings schneidet der cortador nun noch grob überstehendes Stroh ab, wäscht dann die Hüte mit einer speziellen Seife und bleicht sie danach nochmals. Die Bleichung erfolgt wieder mit Schwefeldämpfen was eine sehr weiße Farbe ergibt. Die Hüte können auch in verschiedenen Farben gefärbt werden.

Zur vollständigen Bleichung, sowie zum Schutz und um die Verbindungsstellen des Strohs zu glätten, kann der Rohling auch einer speziellen Behandlung unterzogen werden. Dabei wird von dem apeleador mit einem Hartholz­klöppel Gummi- und Schwefel­pulver vorsichtig in das Gewebe hineingeklopft und der Hut zugleich weichgeklopft. Danach nimmt wieder der cortador die „Feinrasur“ der Hüte vor.

Anschließend bügelt der planchador den Hut mit Holzformen, Ledergürteln und Schwefelpulver in Form. Das erste Bügeln kann auch schon vor der Bearbeitung des apeleadors geschehen.

Dann bringt der „Blocker“ den Rohling mit FeuchtigkeitWärme und Druck in seine eigentliche Form. Er zieht den Hut zunächst über einen Einheitsblock, wo er vorgeformt wird, um ihn danach in einem zweiten Schritt über einem spezielleren Block in seine endgültige Form zu pressen. Am Ende der Arbeitsschritte steht die Formung der Hutkrempe, dabei werden verschiedene Holzformen verwendet.

Oftmals werden die Hüte nicht vor Ort fertiggestellt, denn viele Weber liefern den Rohling in einer größeren Manufaktur ab. Alternativ zur Manufaktur bearbeitet und gestaltet der Hutmacher den Rohling auf traditionelle Weise weiter und formt ihn so erst zum eigentlichen Hut.

Je dünner die Fasern sind, umso langwieriger und aufwendiger ist die Herstellung. Daher können feinste Panama-Hüte mehrere Tausend US-Dollar kosten, der Rekord liegt derzeit bei 100.000 $. Die Zwischenhändler drücken den Preis, um der Nachfrage nach Massenware gerecht zu werden. Dabei wird oft nach traditioneller Art – unter Auslassung gewisser Verfahrensschritte – gearbeitet und auch anderes Stroh verwendet (z. T. künstliches), welches billiger ist. Der Hut hat dann nicht mehr die originalen, guten Gebrauchseigenschaften.

Billigere Hüte werden auch mit einer wasser- und schmutzabweisenden Imprägnierung ausgerüstet.

Die Qualität der Panamahüte wird nach verschiedenen Systemen bestimmt:

  • nach der Anzahle der Ringe (Vueltas) bei der Krone. Diese Variante ist aber nicht sonderlich genau, weil die Weber mit verschiedenen Webstilen arbeiten.
  • die Dichte der Fasern (Counts) pro Quadratzoll
  • nach einem Grade-System, wobei dieses nicht einheitlich festgelegt ist; allgemein gilt: je höher der Grade, umso feiner.

 

Unsere Meisterstücke erhalten Sie im "Hutkönig Hutkarton"

Der von uns entworfene Hutkarton mit speziellen Inlay. Nicht nur unsere Hüte sind einmalig, sondern auch unser Verpackungsmaterial. Ihr Modell wird dadurch perfekt und unversehrt zugestellt. Darüber hinaus haben wir uns nicht nur über den Versand gedanken gemacht, sondern auch über die verschiedenen Lagermöglichkeiten Zuhaus. Dieser einmalige Hutkarton bietet ihnen auch die perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit für die Kopfbedeckung vom Hutkönig. Staubfrei und perfekt geformt geht er mit Ihnen in die nächste Hutsaison. Maße: 40 x 46 x 18 cm

 

Fragen zu "Panama Hut aus Ecuador"
Eigenschaften ansehen mehr
Eigenschaften "Panama Hut aus Ecuador"
Größe: 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63
Hutart: Strohhut
Hutfarbe: Beige, Natur
Hutform: Extravagant, Herrenform, Sonnenhut, Traveller
Hutmaterial: Blätter der Buri-Palma, gespaltenes Palmblatt, Palmblatt, Panamastroh, Stroh
Garniturfarbe: Braun
Garniturmaterial: Baumwolle
Eigenschaft: extravagant, leichter Sonnenschutz, lichtempfindliche Haut, luftdurchlässig, Sonnenschutz, UV-Schutz
Saison: Autorennen, Cabrio, Freizeit, Frühjahr / Sommer, Garten, Hochzeiten, Pferderennen, Rallys, Strand, Taufen, Traditionsfeste
Zielgruppe: Herren
-57
Damen Strandhut Modell Dunja Damen Strandhut Modell Dunja
29,80 € * 69,00 € *
Strohhut Strohhut
29,80 € *
Modell Dreispitz Modell Dreispitz
198,00 € *
Meisterstück
Modell Sascha Modell Sascha
49,80 € *
-36
Modell Toronto Braun Modell Toronto Braun
49,80 € * 77,79 € *
-36
Modell Toronto Schwarz Modell Toronto Schwarz
49,80 € * 77,79 € *
Porcpie Raffia Porcpie Raffia
49,80 € *
Herren Panama Herren Panama
168,00 € *
-27
Damen Strohhut Modell Sandy Damen Strohhut Modell Sandy
49,80 € * 68,00 € *
Rot Sommercap Susi
24,50 € *
Meisterstück
Fino-Fino Panamahut Fino-Fino Panamahut
1.850,00 € *
Strohhut Eva Strohhut Eva
39,80 € *
Haarreif Felice Haarreif Felice
148,00 € *
Meistermodell
Zylinder Zylinder
298,00 € *
Modell Ofenrohr Modell Ofenrohr
298,00 € *
Modell Frankfurt Modell Frankfurt
198,00 € *
Westernhut Westernhut
98,00 € *
Zuletzt angesehen